Angebot Therapie

Methodenübersicht

Manuelle Lymphdrainage - Fritschi Massagen - WattwilInformation Krankenkasse
Die Kosten für med. Massagen werden von der Zusatzversicherung der Krankenkassen übernommen. Um den Umfang der Kostenübernahme abzuklären, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Krankenkasse.

Wir sind vom EMR (ErfahrungsMedizinisches Register) und ASCA anerkannt.



Klassische Massage:

Triggerpunkttherapie:

Die Ziele der klassischen Massage ist v.a. eine positive Beeinflussung des Muskeltonus und der Gewebekonsistenz. Durch die Förderung der gesamten Blut-und Lymphzirkulation wird eine Schmerzreduktion im betroffenen Gebiet sowie eine Anregung der Organfunktion erzielt. Ein Triggerpunkt ist ein übererregbarer Ort mit trophischen, vegetativen und propriozeptiven Störungen in einem Muskelhartspann (verspannter Muskelstrang), welcher durch spezifische Drucktechniken normalisiert wird.
   
Indikationen: Indikationen:
  • Muskuläre Verspannung
  • statische Problematik
  • Verdauungsprobleme
  • rheumatische Erkrankungen
  • Narben
  • musk. bedingte Bewegungseinschränkung (Bsp. Halskehre)
  • musk. Nervenkompressionen
    (Bsp. Hexenschuss)
  • punktuell bedingte muskuläre Schmerzen

Komplexe physikalische Entstauungstherapie:

Reflexzonentherapie an Hand und Fuss:

Die KPE setzt sich zusammen aus: manuelle Lymphdrainage, Hautpflege, Kompression (Bandage,Strumpf) und Entstauungsgymnastik. Durch eine leichte, feine Technik wird der Rückfluss der Lymphflüssigkeiten gewährleistet. Die Ziele sind in erster Linie der energetische Ausgleich im Bewegungsapparat und in allen Organen. Die RZT reguliert Fehlfunktionen der Organe wie zum Bsp. Verstopfungen, chronische Entzündungen etc.
   
Indikationen: Indikationen:
  • Ödeme (Wasser in den Beinen)
  • posttraumatische, postoperative Zustände
    (Bsp. geschwollener Knöchel)
  • M. Sudeck
  • chronisch-venöse Insuffizienz 3 (Venenschwäche)
  • vegetative Störungen
  • Organdysfunktionen
  • posttraumatische Zustände (M. Sudeck)
  • Durchblutungsstörungen

Akupunkturmassage n. Radloff:

Wirbelsäulentechnik (TWT)

In der Akupunkturmassage(APM) wird anhand von einem Ohrbefund festgestellt, wo im Körper energetische Stauungen sind. Mit einer spezifischen Technik werden die Meridiane (Energiebahnen) wieder ausgeglichen. Durch die TWT n. Stier wird die ganze Wirbelsäule inkl. Steissbein, Becken und Atlas durch eine sanfte Technik und Lagerung gerichtet.
   
Indikationen: Indikationen:
  • Heuschnupfen
  • Verdauungsprobleme
  • Schwitzen
  • energetische Leere
  • Migräne
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgien
  • Halskehre
  • Schleudertrauma
  • Knie/Hüftschmerzen